Wie alles begann...

 

Wohnhaft und aufgewachsen bin ich in der Nähe der Landeshauptstadt von Baden Württemberg (Hanoi).

 

Die Faszination der Fotografie hatte wohl bereits mein Urgroßvater im Blut. Mit einer Camera obscura machte er bereits Bilder fürs Familienalbum sowie vom winterlichen Raureif auf der Schwäbischen Alb. Gefolgt von meinem Vater, der mir dann zu meiner ersten Kamera verhalf. Mein Schaffen wurde unterbrochen, nachdem  diese einer Flussdurchquerung zum Opfer fiel. Die  nächste SLR kam dann Mitte der 80er in meinen Besitz. Diese begleitete mich durch 42 Länder dieser Erde. Verschiedene Gründe führten dazu, dass eine längere Pause in der analogen Fotografie folgte. Der komplette Umstieg in das neue digitale Zeitalter erfolgte dann 2005.   


Faszination Natur!

Sehen, hören und spüren. Jeder Aufenthalt in der Natur ist anders. Die Artenvielfalt zu beobachten und mit der Kamera festzuhalten ist Bestandteil meines Antriebs. Andere Meschen teilhaben lassen an der Einzigartigkeit der Natur und das Bewusstsein wecken, dass es sich lohnt, diese zu erhalten und zu schützen (auch für folgende Generationen). Ich habe gelernt die Natur so zu akzeptieren wie sie ist, nicht jeder Tag draußen endet mit einem fotografischen Erfolg. Für mich ist auch der Respekt vor der Natur wichtig. Bei meinen Streifzügen versuche ich immer nichts zu beschädigen und Fluchtdistanzen zu wahren. Im Zweifelsfall verzichte ich lieber auf das erhoffte Bild.